Kayak 6 – Krisenmanagement

Katastrophe… vor der Abfahrt heute früh mussten wir feststellen, dass der Poopbeutel fehlt… spurlos. Einzige mögliche Erklärung: wir haben ihn bei den Fedje’s vergessen. Im Poopbeutel: Schäufelchen und Top dreilagiges Toilettenpapier. Das können wir nicht einfach so stehen lassen. Also statt dem geplanten Wale Watching haben wir uns auf den (einfach) 7.7 Kilometer weiten Weg gemacht um den wertvollen kleinen Bag wieder zu beschaffen. In weiser Voraussicht hatte Simone noch ein „Ersatz Kit“ im Kayak, für vor der Abfahrt.

Bei den Fedje’s haben wir dann noch unseren Apfel Vorrat aufgefüllt und ja dort lag auch unser Beutel Abfahrt bereit an der Treppe runter zum Steg. Grün im grünen Gras. Das nächste mal wird der Poopbeutel rot!

Der Heimweg ging danach über die Heriot Bay, da wir gestern das falsche Camping Gas gekauft haben. Bzw gab es nur eine Art, für die uns der Verkäufer zugesichert hatte, es sei der richtige Kanister. Natürlich hätte ich auch nachschauen können, aber ich wollte die Kappe nicht abmontieren falls es eine einmalige Kappe gewesen wäre. Hätte, wäre, könnte… somit mussten wir noch mal in die Stadt, was zu unseren 15 Kilometern noch mal sieben zusätzliche drauf addierte. Mit 23 Kilometer hatten wir heute somit unseren längsten Kayak Tag.

Darauf ein Bier!

Der Supermarkt hatte natürlich kein anderes Gas, aber beim Kayak Verleih haben sie uns mit einem Ersatzkocher für unseren Gaskanister ausgeholfen. Super freundlich und sehr hilfsbereit. Kann ich nur empfehlen die Jungs und Mädels.

Morgen versuchen wir unser Glück mit den Walen. Meine Kamera hat noch Akku für ca drei Fotos. Und sobald die aufgebraucht sind muss mit dem Smartphone weiter geschossen werden. Aber sollte kein Problem sein.

2 thoughts on “Kayak 6 – Krisenmanagement

  1. Du wirst ka noch zum regelrechten Schriftsteller – immer schön, Deine witzigen Kommentare zu lesen – von den schicken Bildern (auch vom Innenleben eines Kayaks) sowieso ganz zu schweigen.
    Wals her!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.